Aktuelle Termine:

Verbandsgebrauchsprüfung (VGP)

VGP in ARGE mit VDD Mittelrhein am 10./11.10.2020 um Harthausen/Vorderpfalz. Nennungen (Formblatt 1 Version 2019-1) deutlich lesbar mit Kopie der Ahnentafel (alle Seiten) und Kopien der Prüfungszeugnisse aller bisher abgelegter Verbandsprüfungen nur an den Prüfungsleiter Peter Hartmann, Heidelberger Straße 13, 67117 Limburgerhof,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fuchs über Hindernis, Schweissgemisch getropft, Stöbergelände im Wald. Nennungsschluss: 12.09.2020. Das Nenngeld (Reuegeld) 90,00 € (Mitglieder), 110,00 € (Nichtmitglieder) ist auf das Konto des Pfälzischen JGV e.V. bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG, IBAN DE 52 5479 0000 0000 0302 01 zum Meldeschluss zu überweisen mit Referenz (VGP, Name des Hundes und Führers). Totverweiser/Totverbeller +15,00 € (wird bei Bestehen zurückerstattet).

Alle Hunde müssen einen gültigen Tollwutschutz haben. Der Eigentümer des Hundes muss Mitglied eines dem JGHV angeschlossenen Vereins und im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein. Die Anzahl der Hunde ist begrenzt.          

Peter Hartmann

(Prüfungsleiter VGP 2020)

 

Bringtreueprüfung (Btr)

Ausschreibung der Btr am 17.10.2020 um Hagenbach/Südpfalz.

Nennschluss: 10.10.2020. Prüfungsleiter Rolf Pfirrmann.

Meldungen (Formblatt 1 Version 2019-1) deutlich lesbar mit Kopie der Ahnentafel (alle Seiten) an: Peter Hartmann, Heidelberger Straße 13, 67117 Limburgerhof,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Nenngeld (Reugeld) 20,00 € (Mitglieder), 40,00 € (Nichtmitglieder) ist am Prüfungstag in bar zu entrichten.

Alle Hunde müssen einen gültigen Tollwutschutz haben. Der Eigentümer des Hundes muss Mitglied eines dem JGHV angeschlossenen Vereins und im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein.

Rolf Pfirrmann

(Prüfungsleiter Btr 2020)

 

Stammtisch in Lustadt des Pfälzischen JGV e.V.

  • Stammtisch des „Pfälzischen“ in der „Loschter Hütte“
  • Ab 18.00 Uhr
  • Am 3. Dienstag jeden Monats

Während der Bewirtschaftungszeiten (Dienstags und Donnerstags ab 12 Uhr) kann die Gaststätte aus dem Festnetz angerufen werden: 06347- 7277. Übrige Zeiten: Mobilnummer:  0172- 629 9311.

Navi: Waldstr. 130 eingeben. Dann geradeaus ca. 300 Meter weiterfahren bis zum Handkeesplatz.

Für die Kollegen ohne Navi: Sie können sich zur Waldstraße durch den Ort wühlen.

Am einfachsten finden Sie zum Handkeesplatz, wenn Sie

  • von der B 272 zwischen Hochstadt und Weingarten
  • an der Straße zwischen Freimersheim und Zeiskam herunterfahren.
  • Dieser folgen Sie ca. 1,2 Kilometer bis kurz vor die Ortslage Zeiskam.
  • Dort biegen Sie links ab Richtung Lustadt (ist beschildert)
  • Nach 600 Metern, kurz vor der Ortslage Lustadt, biegen Sie rechts ab in eine Industriestraße Richtung „Handkeesplatz“ (ist hier ausgeschildert)
  • Dieser folgen Sie ca. 1,6 Kilometer bis zur Waldstraße
  • Rechts abbiegend führt diese nach ca. 700 Metern zum Handkeesplatz mit der „Loschter Hütte“.

 

Unser nächster Stammtisch findet am 10.10.2020 statt.

Wir bitten die Coronaregeln einzuhalten und sich unbedingt anzumelden.

 

 

Einladung zum Kynologischen Tages-Seminar

“Die Bedeutung der Epigenetik für die Hundezucht“

“Wie Hunde werden wie sie sind“

Samstag,  06.02.2021

Hotel “Zur Schmiede“, Ziegenhainer Str. 26, 36304 Alsfeld

 

Anders als man früher dachte wirken Erbe, Umwelt und Vergangenheit immer gemeinsam auf komplexe Merkmale von Lebewesen ein. Diese moderne Erkenntnis ist in der Hundezucht noch kaum verbreitet.

 

Gemeinsam wollen wir der Frage nachgehen

“Müssen wir das klassische Konzept der Hundezucht überdenken?“

Referent: Dr. Peter Spork

Neurobiologe, Wissenschaftsjournalist

Komplexe Zusammenhänge zu vereinfachen, ist das große Talent des Neurobiologen und Wissenschaftsjournalisten, der die Epigenetik populär machte.

Teilnehmer

 

Eingeladen sind Jagdgebrauchshundeleute,

insbesondere Züchter und Zuchtwarte sowie Halter und Führer von Jagdhunden.

 

Programm

                                                   Begrüßung

09: 00 – 10:30 h                        Der erste und der zweite Code (Dr. P. Storck)

                                                  Einführung in Genetik und Epigenetik

10:45 h – 12:15 h                      Wie Hunde werden, wie sie sind (Dr. P. Storck)

                                                  Epigenetische Prägung von Wesen

                                                  und Krankheitsanfälligkeit

12:30 h – 13:00 h                      Diskussion / Fragerunde / Erfahrungsaustausch

13:00 h – 14:00 h                      Mittagspause / Essen

14:00 h – 15:00 h                      Werden Stress und Krankheit vererbt? (Dr. P. Storck)

                                                  Über transgenerationelle Epigenetik

15:00 h – 16:00 h                      Erfahrungen mit Haltungs- und Aufzuchtbedingungen und deren         

                                                   Auswirkungen auf das Wesen (W. Peterhänsel)

16:15 h – 17.30 h                      Ist das Wesen eines Hundes gar kein Zufall? (Dr. P. Storck)

                                                   Ausführliche Diskussion und Abschluss: Sollte sich die Hundezucht verändern?

Die Teilnehmer/ innen erwartet ein hochinteressantes, spannendes und aufregendes Seminar, das unsere Zucht nachhaltig beeinflussen wird.

Kosten:

       Seminargebühr  110 €  (incl. Mittagessen [Buffet] im Seminarhotel)

       Bei Gruppenanmeldungen ab 4 Personen reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 95 € .         

       Anmeldung zum o.a. Seminar an:

 Wolfgang Peterhänsel, Karlbacher Weg 16, 67271 Obersülzen

 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 06359 – 86 925 oder 0171-3645506

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Erst die Einzahlung der Teilnahmegebühr bis spätestens 15.10.2020 auf das IBAN-Konto DE41 546 512 400 004 876 447 gilt als definitive Anmeldung. Bitte bei der Einzahlung Email-Adresse und/oder Tel.Nr. angeben!